© 2018 by kremstal insurance , Datenschutz, Impressum

office@kremstal-insurance.at   |   Hauptplatz 9, 4560 Kirchdorf an der Krems

Herzlichen Dank für die großzügigen Spenden!

 

Namaste! Anfang Jänner 2019 konnte ich mit meinem Freund Hari Pokhrel und meiner Frau die Shree Bachchhala Basic School in Badrathar über Ihre großzügigen Spenden informieren.

Nach einer dreieinhalbstündigen Anfahrt (ca. 45 km!) - bei der wir den Wagen mehrmals schieben mussten - kamen wir endlich bei der Schule in Badrathar an.

Die Kinder und die Lehrer erwarteten uns schon und wir konnten Sie mit Süßigkeiten überraschen.

Der Direktor der Schule und „unsere“ Englischlehrerin Remi führten uns durch die „Klassen“. Anfangs fehlten uns einfach die Worte, weil ich nicht glauben konnte, was ich sah. Die Kinder mussten bereits seit 3 Jahren in diesem „Provisorium“ unterrichtet werden – für uns einfach unvorstellbar! 

Anschließend informierten wir den Direktor und den Lehrkörper über die
Spendensumme in der Höhe von € 9.230,- oder umgerechnet rd. NR 1.160.000,-!

 

Der Direktor konnte es vorerst gar nicht glauben, welch hohe Summe der Schule zur Verfügung steht. Er bedankte sich herzlich für diese großzügige Unterstützung. 

Danach tranken wir gemeinsam noch einen Tee und diskutierten über die wichtigsten anstehenden Projekte. Hari hat dem Direktor dann erklärt, dass er mit seiner Frau - die auch Lehrerin in Kathmandu –ist, das Geld vor Ort treuhändisch verwalten wird. Somit ist auch gesichert, dass das Geld den Kindern zugutekommt bzw. in sinnvolle Schulprojekte gesteckt wird.

Primär ist gesichert, dass Remi für mindestens die nächsten zwei Jahre den Kindern Englischunterricht geben kann. Das hat sie und ihre Kolleginnen natürlich auch sehr gefreut!

Der Direktor hofft, dass der Neubau in den nächsten 6 – 10 Monaten fertig ist. Es ist dafür aber noch viel Arbeit notwendig.

Leider wurde die Trinkwasserleitung beim Erdbeben beschädigt. Wir möchten nun in einem ersten Schritt den Kindern Trinkflaschen besorgen, damit einmal jedes Kind sauberes Wasser oder einen Tee zur Verfügung hat. In einem weiteren Schritt sollte dann die Leitung repariert werden, sodass im neuen Gebäude wieder sauberes Wasser zur Verfügung steht. Wichtig ist auch, dass die Kinder motiviert werden, dass sie in die Schule gehen. Wir möchten in Zukunft den Kindern ein Mittagessen ermöglichen. Wenn dann die jetzige „Schule“ abgerissen werden kann, dann sollte dort ein kleiner Spielplatz errichtet werden.

Es gibt also noch viel zu tun und ich ersuche Sie auch in Zukunft um Ihre

Unterstützung auf unser Spendenkonto AT53 1860 0000 1650 1033.

 

Danjabat im Namen der Schüler von Badrahtar!


Kirchdorf, Jänner 2019